22 Jun 2018
10:30 - 19:30

eikones & Kunstmuseum Basel
Rheinsprung 11 & St.-Alban-Graben 16

Kongress / Tagung / Symposium

Maria Lassnig: Die bewegte Linie vom Blatt zum Film

Symposium im Rahmen der Ausstellung «Maria Lassnig — Zwiegespräche» im Kunstmuseum Basel


Maria Lassnigs Zeichnungen bieten in der Betrachtung als eigenständiger Werkkorpus neue Perspektiven auf ihre künstlerische Praxis in der Malerei und im Film. Als Medium, das Unmittelbarkeit mit Reflexion verbindet, entwickelte Maria Lassnig in der Zeichnung ihr um körperliche Eigenpräsenz kreisendes Projekt motivisch, technisch und formal weiter. Das Symposium widmet sich der Zeichnung als prozessuale Praktik, die durch die zeitliche Dimension im Animationsfilm eine weitere Entwicklung erfährt. Angeregt durch eine Kooperation zwischen eikones – Zentrum für die Theorie und Geschichte des Bildes (Universität Basel), dem Kunstmuseum Basel, mit Unterstützung der Maria Lassnig Stiftung, widmet sich das Symposium der neueren Forschung zu Maria Lassnig.


Veranstaltungen übernehmen als iCal