Prof. Dr. Frithjof Benjamin Schenk
Professor für Osteuropäische Geschichte
Trägerschaft
Frithjof Benjamin Schenk
Philosophisch-Historische Fakultät
Departement Geschichte

Professor für Osteuropäische Geschichte

Hirschgässlein 21
4051 Basel
Schweiz

Tel. +41 61 207 46 56
benjamin.schenk@clutterunibas.ch

Hinweise

Büro 206, 2. OG


Philosophisch-Historische Fakultät
eikones – Zentrum für die Theorie und Geschichte des Bildes

Trägerschaft

Tel. +41 61 207 46 56
benjamin.schenk@clutterunibas.ch

Schenk, F. B. (2021) «Goldene Adler und ein plombierter Waggon. Die Proteste gegen die Festnahme Alexei Nawalnys verunsichern das Putin-Regime. Reminiszenzen an die Geschichte werden bemüht», Neue Zürcher Zeitung, 28 Januar, S. 31. Verfügbar unter: https://www.nzz.ch/feuilleton/nawalnys-heimkehr-eine-spezial-operation-des-deutschen-geheimdienstes-a-la-lenin-1917-ld.1598203?reduced=true.   
Schenk, F. B. (2021) «Imperiia i territorializatsiia. Stroitel’stvo zheleznoi dorogi i povyshenie geograficheskoi mobil’nosti v pozdnei tsarskoi Rossii [Imperium und Territorialisierung. Eisenbahnbau und wachsende geografische Mobilität im späten Zarenreich]», in Miller, A. I. und Solov’ev, K. A. (Hrsg.) Rossiiskaia imperiia mezhdu reformami i revoliutsiiami, 1906-1916 [Das Russländische Reich zwischen Reformen und Revolutionen, 1906-1916]. Moskva: Kvadriga, S. 622-643.   
Schenk, F. B. (2020) «‹Er war ein wahrer Ritter in jeder Hinsicht› - Imperiale Nostalgie und Genderkonzepte in den Erinnerungen einer russischen Adeligen», in Becker, A., Hoefert, A., Mommertz, M., und Ruppel, S. (Hrsg.) Körper - Macht - Geschlecht. Einsichten und Aussichten zwischen Mittelalter und Gegenwart. Frankfurt (M.): Campus, S. 397-410.