Im Mittelpunkt der Klassischen Archäologie steht die materielle Hinterlassenschaft der von der griechischen und römischen Kultur geprägten Regionen des Mittelmeerraumes und der angrenzenden Gebiete von der Prähistorie bis in die Spätantike. Sie gräbt aus, identifiziert die Funde, erschliesst sie wissenschaftlich und sichert ihre Verfügbarkeit für künftige Generationen durch Restaurierung, Archivierung oder museale Präsentation. Neben der formalen und kontextuellen Analyse der Denkmäler wird auch dem Verständnis der antiken Bilderwelt unter kunst- und kulturhistorischen Gesichtspunkten grosser Wert beigemessen. Dabei wird die materielle Hinterlassenschaft der griechisch-römischen Welt nicht als ein in sich abgeschlossenes System verstanden, sondern als Teil eines Netzwerkes, das zu allen Zeiten in vielfältiger Weise eng mit den Nachbarkulturen verflochten war.

Schwerpunkte der Lehre und Forschung

Die materiellen und kulturellen Erscheinungsformen des Austausches zwischen den antiken Mittelmeerkulturen und ihren Nachbarregionen prägen das fachliche Profil der Klassischen Archäologie in Basel sowohl in der Lehre als auch in der Forschung. Die Klassische Archäologie begreift sich dabei als eine historische Kulturwissenschaft: Ihren Gegenstand untersucht sie unter sozial-, alltags-, mentalitäts- und religionsgeschichtlichen Fragestellungen mit dem Ziel einer historischen Rekonstruktion und Analyse des kulturellen Systems, in dem die antiken Objekte einst standen und aus dem sie ihre Bedeutung bezogen. Ein weiteres Augenmerk gilt der künstlerischen und kulturgeschichtlichen Rezeption der Antike vom Mittelalter bis zur Gegenwart.

Studienaufbau

Das Masterstudium umfasst insgesamt 120 Kreditpunkte (KP). Die Studierenden wählen zwei voneinander unabhängige Studienfächer – eines davon Klassische Archäologie – zu je 35 KP. Jenes Fach, in dem die Masterarbeit (30 KP) geschrieben wird, wird zum Major, das andere zum Minor. Ergänzend kommt der freie Wahlbereich (20 KP) hinzu. Ein KP ECTS entspricht ungefähr 30 Arbeitsstunden. 

Master of Arts (120 KP)
Major aus Phil.-Hist. Fakultät
65 KP (35 KP + 30 KP für die Masterarbeit)
Minor aus Phil.-Hist. Fakultät
oder ausserfakultär
35 KP
Freier Wahlbereich
20 KP
Zwei Studienfächer

Fächerkombination

Als zweites Masterstudienfach kommt sowohl ein Fach der Philosophisch-Historischen Fakultät als auch ein ausserfakultäres Studienfach in Frage.

Der freie Wahlbereich steht den Studierenden zur freien Verfügung. Er dient in der Regel dem Erwerb allgemeiner Kompetenzen (Fremd­sprachen, EDV, Rhetorik etc.), dem interdisziplinären Lernen (fachfremde bzw. interdisziplinäre Lehrveranstaltungen), der weiteren Vertiefung des eigenen Fachstudiums und/oder dem Erwerb eines Zertifikats.

Berufsmöglichkeiten

Das Masterstudienfach Klassische Archäologie bereitet auf etablierte Berufsfelder in Museen, Denkmalpflege, Kantonsarchäologie sowie nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen vor. Darüber hinaus eröffnen sich durch die breite und gegenwartsbezogene Anlage des Studienfachs Berufsperspektiven im Bildungswesen, in der Erwachsenenbildung, in Bibliotheken und Archiven, im Verlagswesen, im Journalismus und in den Medien, im privaten wie im öffentlichen Kultursektor, in Stiftungen und Fördervereinen sowie im Kultursponsoring.

Im Hinblick auf eine universitäre Laufbahn in Lehre und Forschung bietet die Universität Basel das konsekutive Promotionsstudium in Klassischer Archäologie an.

Zulassungsbedingungen Master

Die Zulassung zum Masterstudium wird grundsätzlich durch die Studierendenordnung der Universität vom 28. September 2011 sowie die Studienpläne der einzelnen Studienangebote geregelt. Detailliertere Angaben zur allgemeinen Zulassung zum Masterstudium finden Sie hier.

Voraussetzung für eine Zulassung ohne Auflagen ist ein Bachelorabschluss einer von der Universität Basel anerkannten Hochschule im Umfang von 180 KP.

Die fachspezifischen Anforderungen werden im Studienplan des jeweiligen Faches unter Zulassungsvoraussetzungen (§3) festgelegt. Darüber hinaus kann die Wegleitung weitere Informationen enthalten, die für den erfolgreichen Studienverlauf von grosser Bedeutung sind.

Einschreibedaten

Die Anmeldung für das Bachelor- und Masterstudium – auch zu einem verspäteten Zeitpunkt – muss innerhalb festgelegter Anmeldefristen erfolgen.

Infoveranstaltungen

Die Universität Basel organisiert regelmässig Informationsanlässe für das Bachelor- und Masterstudium. Die Philosophisch-Historische Fakultät weist auf ihrer Veranstaltungsseite jeweils darauf hin. 
Einige Fachbereiche bieten zusätzlich separate Informationsanlässe oder Begrüssungsveranstaltungen an. Bitte informieren Sie sich auf der Seite des entsprechenden Fachbereiches, wann und wo solche Veranstaltungen angeboten werden.

Master Prüfung & Abschluss

 

Fristen und Termine Masterstudium (siehe Merkblätter unter Dokumente und Merkblätter)

Ab dem HS19 gilt die revidierte Rahmenordnung für das Masterstudium. Die Anmeldung zur Masterarbeit wird unabhängig von der Anmeldung zu den Masterprüfungen. Es kann neu auch nur ein Fach pro Session geprüft werden, d.h. die beiden Masterprüfungen können auf zwei Sessionen verteilt werden (Achtung: nur bei Studienfächern, bei Studiengängen ist eine Trennung der beiden Prüfungen nicht möglich). Es gelten neue Anmeldefristen für die Masterprüfungen, diese haben bisher gleichzeitig mit der Anmeldung zur Masterarbeit stattgefunden. 

Für die Masterarbeit gilt neu ab Anmeldesemester FS19 für alle Studierenden dasselbe Übernahme- und Abgabedatum (letztes Datum der Anmeldefrist).

Masterarbeit

Semester Übernahme, Abgabe 

Übernahme FS 2018, Abgabe FS 2019 (alte Masterordnung)

Übernahme HS 2018, Abgabe HS 2019 (alte / neue Masterordnung)

Übernahme FS 2019, Abgabe FS 2020 (alte / neue Masterordnung)

Übernahme HS 2019, Abgabe HS 2020 (neue Masterordnung)

Anmeldeformular verfügbar ab

abgelaufen

abgelaufen

08.04.19 07.10.19

Anmeldung Masterarbeit

abgelaufen

abgelaufen

07.05. - 23.05.19 05.11. - 21.11.19

Übernahmedatum

abgelaufen

abgelaufen

23.05.19 21.11.19
Abgabedatum abgelaufen individuell 22.02.20 20.08.20
Abgabe Bestätigungsformular Masterarbeit 07.02. - 28.02.19 04.08. - 27.08.19 spätestens bis 27.02.20 spätestens bis 27.08.20
Gutachten Abgabe durch Dozierende 3-Wochen-Regel 20.12.19 (erstmalig 6 Wochen vor Semesterende) 19.06.20 18.12.20
Notenmitteilung spätestens 13.06.19 spätestens 31.01.20 spätestens 31.07.20 spätestens 31.01.21
Einsicht Gutachten1 18.06. - 22.08.192 14.01. - 13.02.20 16.06. - 21.08.20 19.01. - 12.02.21
 
Masterprüfungen für Studierende des Studienfachs und Studiengangs

 Semester

FS 2019 (alte Rahmenordnung)

HS 2019 (alte / neue Rahmenordnung)

FS 2020 (alte / neue Rahmenordnung)

HS 2020 (neue Rahmenordnung)

Anmeldeformulare (Studienfach / Studiengang) verfügbar ab

abgelaufen

19.08.19

04.02.20 01.09.20

Frist Anmeldung Prüfungen

abgelaufen

17.09. - 26.09.19

18.02. - 27.02.20 15.09. - 24.09.20

Prüfungswoche

23.05. - 29.05.19 (Do., Fr., Mo., Di., Mi.)

16.12. - 20.12.19

25.05. - 29.05.20 14.12. - 18.12.20
Notenmitteilung 13.06.19 13.01.20 15.06.20 18.01.21
 
Beantragung MA-Abschlussdokumente

 Semester

FS 2019

HS 2019

FS 2020

HS 2020

Frist Antrag auf Abschluss

18.06. - 22.08.192

14.01. - 13.02.20

16.06. - 21.08.20 19.01. - 12.02.21

Diplomfeier

14.09.19

21.03.20

12.09.20 27.03.21

 

1 Ab Notenmitteilung. Gleichzeitig mit der Antragsfrist auf Abschluss.
2 Sommerpause vom 12.07.19 bis einschliesslich 05.08.19. 

Alle Daten vorbehaltlich nachträglicher Änderungen.

Studienfachberatung

    Unterrichtskommission