Um Ihr Studium effizient zu organisieren beachten Sie jeweils die Studienpläne und Wegleitungen und nehmen Sie die Studienfachberatung in Anspruch. 

Belegen von Lehrveranstaltungen

An der Universität Basel besteht für Studierende die Pflicht, sämtliche Lehrveranstaltungen zu belegen, die sie besuchen möchten. Das heisst, Sie müssen sich im Vorfeld für die Lehrveranstaltungen anmelden. Ohne Belegung können Sie nicht an den Leistungsüberprüfungen teilnehmen und damit auch keine Kreditpunkte erwerben. Vor jedem Semester erhalten Sie hierzu ein Informationsblatt. 

Das Belegen erfolgt online über die Web-Applikation MOnA. Nach Ablauf der offiziellen Belegfrist ist das Belegen innerhalb von zwei Wochen gegen eine Gebühr von CHF 100.– noch möglich; nach Ablauf dieser Frist können keine Veranstaltungen mehr belegt werden. Alle weiteren Informationen zum Thema Belegen finden Sie hier.

Die Ergebnisse der Leistungsüberprüfungen werden durch die zuständigen Dozierenden im System erfasst und per E-Mail an Sie weitergeleitet. Die entsprechenden Kreditpunkte werden auf der nächstfolgenden Datenabschrift ausgewiesen.

Studienvertrag – Learning Contract

Es ist grundsätzlich möglich, Studienleistungen auch ausserhalb des regulären Studienangebots auf individueller Basis zu erbringen. Hierzu benötigen Sie einen Studienvertrag, der die Bedingungen des Erwerbs und der Vergabe von entsprechenden Kreditpunkten regelt. Die Formen studentischer Leistungen im Kontext ausserordentlicher Lehrformen sind in der Ordnung für das Bachelor- bzw. Masterstudium festgelegt. Namentlich gehören dazu das begleitete Selbststudium, individuelle Exkursionen, die Mitarbeit in Forschungsprojekten, individuelle Praktika, tutorielle Tätigkeiten sowie freie Seminararbeiten. Studienverträge müssen vorgängig zwischen Studierenden und Dozierenden vereinbart werden und können über die Web-Applikation MOnA erfasst werden. Anschliessend genehmigt die entsprechende Unterrichtskommission die Vereinbarung, womit diese für alle Beteiligten verbindlich wird. Nach erfolgter Leistungserbringung wird der Studienvertrag durch den verantwortlichen Dozierenden bzw. die verantwortliche Dozierende bewertet.

Komplementärer Bereich

Der Komplementäre Bereich, auch allgemeiner «Wahlbereich» genannt, umfasst im Bachelorstudium 30 Kreditpunkte, im Masterstudium bis zu 20 Kreditpunkte. Die Studierenden können die Lehrveranstaltungen und Module, mit denen sie diese Kreditpunkte erwerben möchten, aus dem Lehrangebot aller Fakultäten frei wählen, wobei die Zulassung zu bestimmten Lehrveranstaltungen Einschränkungen unterliegen kann. In der Regel dient der Komplementäre Bereich dazu, sich fachübergreifendes Wissen anzueignen, spezifische, insbesondere methodische Kompetenzen und Fremdsprachen zu erwerben oder das eigene fachliche Studium zu vertiefen. Für nähere Informationen lesen Sie die Wegleitung für den Komplementären Bereich.

Kreditpunkte werden dem Komplementären Bereich zugerechnet, wenn sie zusätzlich zu den in den Modulen Ihrer Studienfächer bzw. Ihres Studiengangs vorgeschriebenen Lehrveranstaltungen, erbracht werden. Bei der Modulzuordnung errechnet sich die Anzahl der Kreditpunkte des Komplementären Bereichs somit aus den in den einzelnen Modulen der Studienfächer bzw. des Studiengangs zusätzlich geleisteten, sowie den unter «Weitere Lehrveranstaltungen» aufgeführten Kreditpunkten. Für den Abschluss müssen jedoch im Bachelor mindestens 150 Kreditpunkte (von insg. 180 KP) und im Master mindestens 90 Kreditpunkte (von insg. 120 KP) in den Studienfächern bzw. im Studiengang erbracht werden.

Zertifizierungen

Bestimmte thematisch zusammenhängende Studienleistungen, die im komplementären Bereich des Bachelor- und/oder Masterstudiums erfolgreich abgeschlossen werden, können in einer separaten Zertifizierung speziell ausgewiesen werden. Genaue Informationen zu den einzelnen Zertifizierungen sind in den Anhängen der Wegleitung für den Komplementären Bereich zu finden.

Anerkennung externer Studienleistungen – Mobilität

Genauere Informationen zu Fragen der Anerkennung von Studienleistungen, die Sie im Rahmen von Mobilitätsangeboten erbracht haben, finden Sie unter der Rubrik Mobilität.

Studium unter besonderen Bedingungen

Die Universität Basel legt grossen Wert darauf, den unterschiedlichen Bedürfnissen ihrer Studierenden gerecht zu werden und sie in ihrer jeweiligen Lebenssituation zu unterstützen. Daher bietet sie Beratung und Hilfestellung für das Studium unter besonderen Bedingungen. Informationen zu den Themen Studium mit Behinderung, Studium mit Kind, Ausbildungsfinanzierung und Versicherungsfragen bietet der Sozialdienst der Universität an. 

Bei Fragen bezüglich Studium und Spitzensport finden Sie weitere Informationen und Beratungsstellen unter www.swissolympic.ch/studium.


Weiterführende Links